Chronik
Geschichte PDF Drucken E-Mail
Chronik
Dienstag, den 15. November 2011 um 15:19 Uhr

Baubeginn Sommer 1994


Mit dem Baubeginn für ein Rasenspielfeld im Sommer 1994 beginnt die Geschichte unseres Fußballvereins in Hartmannsdorf. Nach der Abnahme im Mai 1995 erfolgte am 10.06.1995 die feierliche Einweihung des Rasenspielfeldes, aber ohne einen bestehenden Verein. Und es war noch kein Gebäude für Umkleideräume vorhanden. Bis auf weiteres mussten die Räumlichkeiten des Freibades genutzt werden. Die Gründung des Vereins mit 12 Mitgliedern erfolgte erst am 20.11.1997. Herr Reinhold Förster trug die schwere Last, die Vorbereitungen für die Vereinsgründung durchzuführen und auch das Amt des 1.Vorsitzenden des FV Blau-Weiß Hartmannsdorf e.V. zu übernehmen. Er hatte bereits damals viele gute Ideen, den Verein voran zu bringen. Dazu gehörten das Sponsoring, die Mitgliedergewinnung und die Bildung eines Fanclub. Auch Herr Werner Eismann trägt besonderen Verdienst an der Vereinsgründung als stellvertretender Vorsitzender und später amtierender Vorsitzender des Vereins.

Gründungsmitglieder


Die damaligen Gründungsmitglieder waren:

Reinhold Förster

Hans-Jürgen Zenker

Bernhard Keßner

Frank Baumann

Kerstin Nicolaus

Sören Bachmann

Eberhard Bischoff

Horst Rückert

Heinz Steuer

Rico Rosenfeld

Michael Krauß

Werner Eißmann

Über 80 Mitglieder


Nach der Eintragung ins Vereinsregister stand im August 1998 die erstmalige Teilnahme an einem Punktspiel durch die B-Jugend-Mannschaft bevor. Zum Jahreswechsel 1998/99 war die Mitgliederzahl bereits auf 80 angestiegen. Und im August 99 startete eine zweite Jugendmannschaft in der C-Jugend. Ein besonders schwerer Schicksalsschlag traf unseren Verein im Jahre 2001, als plötzlich und völlig unerwartet unser Gründungspräsident und langjähriger Förderer Reinhold Förster verstarb. Das Amt des Vereinsvorsitzenden übernahm daraufhin Uwe Nötzold. Die 1.Männermannschaft des Vereins startete 2002 in den Spielbetrieb und absolvierte im August ihr erstes Punktspiel in der 3.Kreisklasse.

Eingliederung weiterer Abteilungen


Im gleichen Jahr erfolgte die Eingliederung der Sektion Kraftsport in den FV Blau-Weiß Hartmannsdorf e.V. Nach den Kraftsportlern schlossen sich 2003 auch die Abteilungen Gymnastik und Tischtennis dem Verein an. Die Jahrhundertflut 2002 traf auch unseren Sportverein besonders hart. Nicht nur, dass das Spielfeld in Mitleidenschaft gezogen wurde, sondern es wurde auch das Sozialgebäude so stark beschädigt, dass ein Ersatzneubau notwendig wurde. Beginn der Rekonstruktionsarbeiten war im Oktober 2003 und im August 2005 konnte die neue Anlage in Betrieb genommen werden. Auf Grund der intensiven vereins-, aber auch schulsportlichen Nutzung wurde anstelle des alten Naturrasenplatzes ein Kunstrasenplatz gebaut. Ein großes Dankeschön gilt hierbei der Gemeinde Hartmannsdorf für ihre großartige Unterstützung. Mit Beginn des Jahres 2004 stieg die Mitgliederzahl unseres Vereins erstmals auf über 100 Sportler und Sportlerinnen an. Unser Sportverein wurde zu einem festen Bestandteil im Dorfleben. Das zeigte sich auch am außersportlichen Engagement der Vereinsmitglieder. So beteiligte sich unser Verein umfangreich an den Vorbereitungen und an der Durchführung der Feierlichkeiten zum 800-jährigen Dorfjubiläum im Mai 2004.

alt

Erstmaliger Aufstieg


Ein sportlicher Höhepunkt lag im Juni 2005. In ihrer 3.Spielsaison gelang der 1.Männermannschaft im letzten Spiel mit einem Sieg beim SV 1950 Rödeltal der Aufstieg in die 2.Kreisklasse. Im August startete nun schon die 3.Nachwuchsmannschaft, die D-Junioren in den Spielbetrieb. Aus der A-Jugend Mannschaft der Vorsaison wurde die 2.Männermannschaft gegründet. 2 Monate später, im Oktober, wurde nun auch das Sozialgebäude fertig gestellt. Neben Mitteln des Freistaates und der Gemeinde beteiligte sich auch unser Fußballverein umfangreich. Dass unser FV Blau-Weiß Hartmannsdorf e. V. schon lange kein reiner Fußballverein mehr war, ist seit 2002 eine Tatsache. Im Frühling des Jahres 2006 gründete sich mit der Frauen-Aerobic-Gruppe mit über 30 Mitgliedern eine weitere Abteilung in unserem Verein. Große Freude herrschte im Juni, als die 1.Männermannschaft einen Durchmarsch hinlegte und in die 1. Kreisklasse aufstieg. Leider musste Uwe Nötzold aus beruflichen Gründen seinen Vereinsvorsitz aufgeben und so übernahm der langjährige stellvertretende Vorsitzende Werner Eißmann diese Funktion. Im gleichen Jahr beteiligten sich die Vereinsmitglieder mit großem Erfolg zum ersten Mal umfangreich an der Planung und Durchführung der Dorfkirmes.

alt

Umfangreiche Kooperationen


Ebenfalls wurde eine sehr erfolgreiche Kooperation mit dem Kindergarten und der Grundschule in Hartmannsdorf begonnen, um dort Angebote für eine aktive sportliche Betätigung unserer Jüngsten zu schaffen. Auch im Jahr 2007 beteiligte sich unser Verein wieder umfangreich und sehr erfolgreich unter der Führung unseres neuen Vorsitzenden Jan Gerber an der Kirmesfeier. Tragischer Weise verstarb unser Gründungsmitglied Werner Eißmann, der über lange Jahre als Stellvertreter und zeitweise amtierender Vorsitzender agierte, nach langer schwerer Krankheit während der Kirmesfeierlichkeiten. Im Mai 2008 zog sich Jan Gerber aus beruflichen Gründen aus dem Vereinsvorstand zurück. Heiko Förster übernahm den Vereinsvorsitz und steht nunmehr an der Spitze eines schlagkräftigen Vorstandes und Vereines, der unser Dorf belebt und bereichert.

Doppelter Aufstieg


Die Mitgliederzahl hat nun schon die 170 überschritten. Während der Fußball-Europameisterschaft gelang unserer 1.Männermannschaft unter großem Jubel der Aufstieg in die Kreisliga und der 2.Mannschaft der Sprung in die 2.Kreisklasse. Am Ende der Saison 2007/08 gründeten wir nach einem Jahr in der C-Jugend in der Kreisliga eine Spielgemeinschaft mit dem SV 1861 Kirchberg. Diese Mannschaft spielte 2008/09 in der Bezirksliga. Durch die intensive Zusammenarbeit mit der Grundschule Hartmannsdorf konnte im Sommer 2009 wieder eine E-Jugend Mannschaft in der Kreisklasse gemeldet werden. Unsere 1.Mannschaft konnte die Zugehörigkeit zur Kreisliga weiterhin wahren. Leider stieg unsere 2.Mannschaft am Ende der Saison 2009/10 in die 3.Kreisklasse ab. Die Saison war geprägt von riesigen Personalsorgen. Ein großes Kompliment verdienten sich alle Spieler, die an insgesamt 8 Spieltagen in Unterzahl aufliefen und so die Mannschaft über die Saison retteten. Dies sollte sich in den nächsten Jahren bezahlt machen.

alt

 


Beitritt der Tischtennisabteilung von ESV Lok Kirchberg


Im Jahr 2009 wurde mit dem Aufbau einer Nordic-Walking Abteilung begonnen. Der Zulauf wurde auch hier immer größer und die Angebote von Jahr zu Jahr professioneller. Ebenfalls im Sommer 2009 trat die Abteilung Tischtennis vom ESV Lok Kirchberg unserem Verein bei. In der folgenden Saison startete unser Verein erstmals mit 2 Tischtennis-Mannschaften bei den Herren im Punktspielbetrieb. Im Spieljahr 2010/11 hatte unsere 1.Fußball-Mannschaft einen Punktabzug von 6 Punkten wegen jahrelangem Schiedsrichter-Unterbestand zu verkraften. Nach einer kleinen Schwächeperiode im Herbst, konnte die Klasse noch sicher gehalten werden. Unsere Spielgemeinschaft mit Kirchberg bei den B-Junioren krönte ihre starke Saison mit dem Double, Meisterschaft und Pokalsieg in der Kreisoberliga Fußball. Der Zulauf an Spielern bei den Fußballern sowohl im Männer- als auch im Juniorenbereich nahm auch 2011 kein Ende. Der Trainerstab kann aus einem Kader von über 35 Spielern für beide Mannschaften schöpfen. Die in die D-Junioren aufgestiegene Mannschaft wurde durch eine neue E-Junioren Mannschaft ergänzt. Es konnten auch neue und sehr engagierte Trainer für unsere Junioren-Mannschaften gefunden werden.  Die Mitgliederzahl im Verein überschritt jetzt die 200-er Marke.

Gründung der Abteilung Nordic Sports


Die Abteilung Nordic Sports entstand im Laufe des Jahres 2011 aus unseres Nordic Walking Laufgruppe um Sina Dütsch. Mit viel Engagemant und Herzblut wurde im Herbst schon ein Volkslauf mit über 150 Teilnehmern durchgeführt.

alt


 

 
Zeitungsartikel 1 PDF Drucken E-Mail
Chronik
Geschrieben von: Administrator   
Samstag, den 28. Juni 2008 um 02:00 Uhr
Doppelter Aufstieg 2008
Die Fußballer des FV Blau-Weiß Hartmannsdorf haben das Kunststück fertig gebracht, mit ihren beiden Männermannschaften in die nächsthöhere Klasse aufzusteigen. Nachdem die „Erste" in der 1. Kreisklasse als Tabellendritter bereits ungefährdet die Qualifikation für die aufgestockte Kreisliga perfekt gemacht hatte, hat am letzten Spieltag der Saison die zweite Vertretung den Sprung aus der 3. in die 2. Kreisklasse geschafft.

Weiterlesen...
 
Zeitungsartikel 2 PDF Drucken E-Mail
Chronik
Donnerstag, den 27. April 2006 um 01:00 Uhr

Blau-Weiß-Fußballer nutzen kostenlos Sportplatz und Sozialgebäude


Die Gemeinde Hartmannsdorf will ihrem Ruf als sport- und familienfreundlicher Ort weiterhin gerecht werden. So haben die Abgeordneten in ihrer jüngsten Sitzung mit dem Fußballverein Blau-Weiß Hartmannsdorf einen Vertrag zur Nutzung des Sportplat­zes und des neuen Sozialgebäudes „Badstraße“ abgeschlossen.

Weiterlesen...
 


Bilder

267242_228118720557653_227446737291518_565222_374129_n.jpg

Sponsoren

dittrich.jpg

Fanbox

Besucher

050156
HeuteHeute23
GesternGestern46
Diese WocheDiese Woche163
Diesen MonatDiesen Monat1490
GesamtGesamt50156

Powered by Joomla!. Designed by: Joomla Template, php hosting. Valid XHTML and CSS.