Gemeinde Hartmannsdorf Landschaftsbild

Evangelisch-lutherische Kirche

Sprechen die Hartmannsdorfer von ihrer "Kirche", meinen sie das Gotteshaus, das den Namen "Kirche zu St. Johannes Enthauptung" trägt. Diese seltene Namensgebung kann vielleicht so gedeutet werden, dass man mit dem Wiederaufbau nach der Verwüstung durch Hussiten 1427/29 am Tage des Gedenkens an Johannes Enthauptung, dem 29. August des einen Jahres begonnen und am gleichen Tag des Folgejahres die Kirche geweiht hat.

 

Eine andere Art von „Verwüstung“ unserer Kirche liegt noch nicht lange zurück. Sie wurde vom Hausschwamm angerichtet und, konnte durch eine dreieinhalbjährige Instandsetzung mit Restaurierung behoben werden und wurde am 20. September 2020 im Gottesdienst mit Landesbischof Tobias Bilz wieder in Dienst genommen.

 

Der Begriff "Kirche" drückt auch aus, dass wir zu einer fast 2000 Jahren alten, geschichtsträchtigen Institution gehören. Außerdem ist es eine Organisation mit Veranstaltungen, Mitarbeitern, Verträgen, Gebäuden und Finanzen. Eine weitere Bedeutung bekommt das Wort "Kirche", wenn man es in der Mehrzahl benutzt. Als Ev.-Luth. Landeskirche sind wir eine von mehreren Denominationen, Kirchgemeinden mit verschiedenen Namen und kleinen Unterschieden der Schwerpunkte des gemeinsamen Glaubens an Jesus Christus. In unserer Region ist z.B. die Evangelisch-Methodistische Kirche beheimatet. Die Landeskirchliche Gemeinschaft versteht sich als Bewegung innerhalb der Ev.-Luth. Landeskirche. In Hartmannsdorf leben außerdem Christen, die zur Brüdergemeinde als Evangelischer Freikirche, zu anderen freien Kirchgemeinden und zur Katholischen Kirche gehören.

 

Auch wenn wir uns hier besonders mit Hartmannsdorf und Giegengrün als unseren Heimatorten verbunden fühlen, sind wir es als ev.-luth. Gläubige schon länger gewöhnt, über den Tellerrand hinauszuschauen. Schon einige Jahre stehen wir mit der Bärenwalder Kirchgemeinde in einem Schwesterkirchverhältnis. Seit Januar 2021 sind wir vereint zur Ev.-Luth. Kirchgemeinde Bärenwalde-Hartmannsdorf und sind jetzt Teil einer größeren Schwesterkirchverbindung mit 5 weiteren Kirchgemeinden.

 

Das Schönste und Wichtigste an der "Kirche"sind jedoch die Menschen, die an Jesus Christus glauben und ihm gemeinsam folgen, weil er sie trotz Unzulänglichkeit geliebt, angenommen und erlöst hat. Diese Menschen findet man in allen Kirchen, aber eben auch in unserer Kirchengemeinde.

 

Christen aller Generationen aus Hartmannsdorf und Giegengrün treffen sich sonntags zum Gottesdienst, oft gemeinsam mit den Bärenwaldern, in der Regel 8.30 Uhr oder 10.00 Uhr. Dort treffen wir uns, um gemeinsamen zu singen, zu beten, Gottes Wort zu hören und das Abendmahl feiern. Findet der Gottesdienst um 10.00 Uhr statt, sind die Kinder anfangs mit dabei und gehen dann zum Kindergottesdienst, der von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen gehalten wird.

 

Weil Gottesdienste die Gemeinschaft in einer überschaubaren Runde nicht ersetzen, gibt es auch Begegnungen in verschiedenen Gruppen und Kreisen: Die Kinder treffen sich unter der Woche zur Christenlehre. Frau Dorothea Barth, unsere Gemeindepädagogin, bringt ihnen die Bibel nahe und zeigt Schritte zum Glauben an Jesus auf. Das ist auch Anliegen der Konfirmandentage, die wir für Schüler der 7. und 8. Klasse als Team gestalten mit dem Ziel, dass diese Teenager ihr Leben Christus anvertrauen und in die Gemeinde hineinwachsen. Die Junge Gemeinde im Nachbarort Bärenwalde (Treff: wöchentlich 19.00 Uhr) und der EC-Jugendkreis in Hartmannsdorf (Treff: 19-30 Uhr) bieten wunderbare Möglichkeiten, nach der Konfirmation seinen Glauben mit anderen jungen Leuten zu teilen und Gott zu erleben.

 

Darüber hinaus gibt es viele andere Gelegenheiten, sich zu treffen: Hauskreis, Gebetskreis, Hour of Prayer, Altes & Neues, Frauendienst und Kirchenchor, um nur einige Gruppen zu nennen. Diese Kreise können sich jetzt, während der Corona-Pandemie, nur eingeschränkt präsent treffen. Das galt bis vor Kurzem auch für die Gottesdienste. Kleingruppen machen es möglich, wirklich Anteil zu nehmen, füreinander zu beten, sich gegenseitig zu unterstützen, Begabungen zu fördern und einzubringen, einander zu ermutigen, für die Mitmenschen einzustehen. Genauere Informationen sind auf unserer Internetseite www.kirche-hartmannsdorf.de zu finden. Online-Angebote sind auf unserem YouTube-Kanal unter dem Suchbegriff „Kirche Bärenwalde-Hartmannsdorf“.

 

Das Pfarramt (Schulweg 2, 08107 Hartmannsdorf) ist dienstags von 16.30 Uhr - 17.30 Uhr und donnerstags von 9.00 Uhr – 12.00 Uhr geöffnet. Frau Anett Möckel, unsere Verwaltungsmitarbeiterin, ist mittwochs von 9.00 – 12.00 Uhr auch im Bärenwalder Pfarramt (Auerbacher Str. 53, 08147 Crinitzberg, OT Bärenwalde) zu erreichen. Die Sprechzeit des Pfarrers ist dienstags von 14:30 bis 16:30 Uhr und nach Vereinbarung. In der jetzigen Corona-Situation bitten wir, zuerst telefonisch mit uns Kontakt aufzunehmen und ggf. einen Termin zu vereinbaren. Erreichbar sind wir unter der Nummer 037602/6068 (Pfarramt/Pfarrer) oder per E-Mail (, ).


Bei Fragen stehen wir gern zur Verfügung. Seien Sie uns herzlich willkommen.

 

Ihr Gottfried Wachsmuth, Pfarrer 

Evangelisch-lutherische Kirche

 

 

Gemeindekalender

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden

Unsere Region - wir sind Welterbe!

Unsere Region bietet vielseitige Erholungs- und Freizeitmöglichkeiten an. Wir laden unsere Touristen herzlich ein, Hartmannsdorf und Giegengrün zu entdecken.

 

jetzt entdecken

Alle Bekanntmachungen & Erlasse bei uns!

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen.

 

 

 

mehr erfahren